Studio 14: Translating Europe
mit Jon Solomon, Tassos Kostopoulos, Vasso Nikolaou, Nasim Lomani und Roee Rosen

MAI
4
Diskussion und Filmvorführung
18:30–22:30 Uhr
Athener Konservatorium (Odeion), Vassileos Georgiou B’ 17-19, Athen
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen

„Übersetzung“ ist einerseits ein Modewort in unseren zunehmend hybriden, grenzüberschreitenden Gesellschaften, andererseits ein höchst mehrdeutiger Begriff. Denn Übersetzung ist der Vorgang, bei dem nationale, historische und sprachliche Unterschiede überbrückt werden sollen, und sie ist zugleich ein vorwegnehmender Eingriff, der gerade solche Differenzen hervorbringt. Studio 14 stellt den Gedanken einer Übersetzung vor, die gesellschaftliche Praxis und mehr als nur ein Vorgang der Übertragung, Vermittlung und Äquivalenz ist, und zwar als Alternative zum Eingemeinden verschiedener Bevölkerungsgruppen in die nationale Homogenisierung von Sprachen und Kulturen. Wir werden einem Diskurs „zwischen Fremden“ nachgehen, in dem Sprache „andauernd in Übersetzung“ ist und der auf materiellen Praktiken der Zusammenarbeit, Organisation und Konfliktaustragung beruht. Konkreter Ansatzpunkt sind Initiativen, die solidarisch mit Flüchtlingen in Athen arbeiten, einer Gemeinschaft heterogener Sprachen, deren Vielfalt von Migrant_innen aus etlichen Ländern Afrikas und des Nahen Ostens belebt wird. Zugleich reflektieren wir die Konstruktion einer homogenen Nationalsprache aus der Sicht slawischer Mazedonier_innen in einem vom Krieg zerrissenen Griechenland. Diese Forschungsinitiative soll nicht nur die Ambivalenz des „Westens“, sondern auch die neue Gestalt politischer Begriffe wie Europa, Griechenland, Nationalsprache und Identität im Zeitalter kapitalistischer Globalisierungen, „Flüchtlingskrisen“ und neu aufkommender Nationalismen in den Blick nehmen.

21:30, Filmvorführung
Roee Rosen, The Confessions of Roee Rosen, 2008, 56 Min.

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
Verwandte Einträge

Roee Rosen

Roee Rosen – Maler, Autor und Filmemacher – ist ein scharfsinniger israelischer Kritiker, dessen Arbeiten sich hauptsächlich mit der Darstellung von Begehren und struktureller Gewalt auseinandersetzen…

 Mehr
Künstler_innen

Live and Die as Eva Braun

mit Roee Rosen, Marcel Schwierin und Henriette Gallus

Der Künstler Roee Rosen und der Leiter des Edith-Russ-Hauses für Medienkunst, Marcel Schwierin, stellen provokante und aussagekräftige Texte aus ihrem Buchprojekt Live and Die as Eva Braun and Other…

 Mehr
Kalender

Das Parlament der Körper: The Strategy of Joy

mit Ross Birrell, Nita Deda, Hendrik Folkerts, Dimitris Ginosatis, Natasha Ginwala, Guillermo Gómez-Peña und Balitronica Gómez, Jack Halberstam, Trajal Harrell, Candice Hopkins, iQhiya, Élisabeth Lebovici, Catherine Malabou, Joar Nango, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Paul B. Preciado, Ibrahim Quraishi, Roee Rosen, Dim Sampaio und Adam Szymczyk

Im Kern der heutigen demokratisch verfassten Gesellschaften liegt eine Paradoxie, die das Wesen der Parlamente als Volksvertretungen und Deputiertenkammern betrifft: Sie sind schrittweise zu Versammlungen…

 Mehr
Kalender

Roee Rosen: Collapsing Comedy, Erotic Politics

mit Roee Rosen und Marcel Schwierin

Roee Rosen und Marcel Schwierin (Edith-Russ-Haus für Medienkunst) widmen diesen Abend der Premiere von Rosens neuem Film The Dust Channel und dem Erscheinen seines neuen Buchs Live and Die as Eva Braun…

 Mehr
Kalender

Studio 14: Griechenland, ein (nicht) europäisches Land
von Yannis Almpanis

Während eines Treffens der Eurogruppe sollen mehrere europäische Finanzminister ihrem griechischen Kollegen Euclid Tsakalotos angeblich erklärt haben, dass er mit seinen Einwänden gegen die Bedingungen…

 Mehr
Notizen

Studio 14

Studio 14 ist ein Recherche- und Arbeitsraum, der von einer Vielfalt verschiedener Akteur_innen bespielt wird. Diese Akteur_innen arbeiten an der Herstellung einer bestimmten Konfiguration, ein Prozess, der in den Feldern von Kunst, Erziehung und Politik arbeitet und Formen von Wissen in Anspruch nimmt, die dort produziert werden und zirkulieren…

 Mehr
Notizen
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.