School of Gesture - public moments
mit Lou Forster, Marina Fokidis, Rasheed Araeen, Gene Ray, Alexandra Bachzetsis und Mary Zygouri

MAI
16
17–18:30 Uhr
Alte Bibliothek, Hochschule der Bildenden Künste Athen (ASFA), Pireos 256, Athen
MAI
17
17–18:30 Uhr
Alte Bibliothek, Hochschule der Bildenden Künste Athen (ASFA), Pireos 256, Athen
MAI
19
15–16 Uhr, 17–18:30 Uhr
Alte Bibliothek, Hochschule der Bildenden Künste Athen (ASFA), Pireos 256, Athen
MAI
21
17–18:30 Uhr
Alte Bibliothek, Hochschule der Bildenden Künste Athen (ASFA), Pireos 256, Athen
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen
  • 16. Mai 2017, 17 Uhr: Lou Forster
  • 17. Mai 2017, 17 Uhr: Marina Fokidis
  • 19. Mai 2017, 15 Uhr: Rasheed Araeen & Gene Ray
  • 19. Mai 2017, 17 Uhr: Alexandra Bachzetsis
  • 21. Mai 2017, 17 Uhr: Mary Zygouri

Was ist eine Geste? Definitionsgemäß ist eine Geste die Bewegung eines Körperteils, vor allem der Hand oder des Kopfes, deren Absicht darin besteht, etwas auszudrücken oder mitzuteilen. Im Lateinischen bezieht sich das Verb gestare auf die Führung des Körpers oder darauf, wie man mit sich selbst und seinem Körper umgeht. Im heutigen Italienisch bedeutet gestire „verwalten“. Gesten weisen eine breite Skala kodifizierter Verhaltens- und Kommunikationsweisen auf, die von einfachen und unabsichtlichen bis hin zu komplexen und mimetischen reichen. Auch wenn sie universal erscheinen, sind sie doch stets in gesellschaftlichen, institutionellen und zeitlichen Geschichtlichkeiten eingebettet.

Die School of Gesture formiert sich um eine Gruppe von Gästen und Künstler_innen herum, die sich – gemeinsam mit Student_innen aus verschiedenen Bildungseinrichtungen – im Kontext der documenta 14 mit Gesten beschäftigen. Der Kurs wird in spezielle Aspekte der Geschichte des Körpers einführen und untersuchen, auf welche Weise sich Macht in den Körper einschreibt. Während des einwöchigen Programms widmen sich die Teilnehmer_innen einer Reihe von gestischen Übungen, lesen Texte und beteiligen sich sowohl an gruppeninternen als auch an öffentlichen Gesprächen über die Archäologie der Gesten. Angestrebt wird dabei die gemeinschaftliche Produktion eines Lexikons des Körpers und dessen Anwendung in der Praxis.

www.documenta14.de/de/public-education/21103/school-of-gesture

Gepostet in Vermittlungsprogramm
Verwandte Einträge

Rasheed Araeen

Vierzehn Jahre ist es her, dass ich Rasheed zum ersten Mal traf. Die Tür ging auf, ich vernahm ein glucksendes Lachen, und ein fröhlicher Mann mit wachen Augen und einem wilden Schopf grau melierter…

 Mehr
Künstler_innen

Alexandra Bachzetsis

Für Alexandra Bachzetsis sind die neuen Kommunikationssysteme, die unsere moderne Kultur prägen – Popmusik, Massenmedien, Internet –, die wahren Ursprungsorte des zeitgenössischen Tanzes. Tanz ist…

 Mehr
Künstler_innen

Mary Zygouri

Im Zentrum von Mary Zygouris Erkundungen, Inszenierungen und Rekonfigurationen steht die Politik und Poetik des Archivs, in dessen kritischen Einschränkungen, Konflikten und Verschwiegenheiten sich die…

 Mehr
Künstler_innen

Private Song

von Alexandra Bachzetsis

10.–13. Juli, 2017, 22–23 Uhr
​Henschel-Hallen, Kassel…

 Mehr
Kalender

Private Song–Excerpts
von Alexandra Bachzetsis mit Theodora Baca, Sotiris Vasiliou und Evgenios Voulgaris

Private Song Excerpts ist eine Performance von Alexandra Bachzetsis mit Theodora Baca, Sotiris Vasiliou und Evgenios Voulgaris. In Weiterführung ihres Projekts Private Song, einer Auftragsarbeit für…

 Mehr
Kalender
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.