Trianon

Trianon, Foto: Mathias Völzke

Das Kino Trianon eröffnete im August 1960 mit der Premiere des griechischen Films Sonntags … nie! Neben Filmen umfasst das Programm heute auch Aufführungen, Konzerte und interdisziplinäre Veranstaltungen. Das Trianon zeigt die Premierenvorstellung von Marina Giotis Film Invisible Hands, begleitet von einem exklusiven Auftritt des Musikers und Musikethnologen Alan Bishop und seiner Band The Invisible Hands aus Kairo. Giotis Film ist zwischen den beiden Wahlen angesiedelt, die die Zeit nach dem Arabischen Frühling in Ägypten prägten – eine Zeit, die zwischen Hoffnung und Desillusionierung schwankte. Eine Tragikomödie über Politik und Kunstschaffen in einer von Unruhen heimgesuchten Peripherie.

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
Verwandte Einträge

The Invisible Hands

von Marina Gioti

Marina Gioti, The Invisible Hands, 2017, Ägypten/Griechenland, 93 Min.
Auf Englisch und Arabisch mit englischen und griechischen Untertiteln

Der amerikanisch-libanesische Underground-Renegat, Musiker und…

 Mehr
Kalender
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.