Das Parlament der Körper: Legal Sorcery
von Colin Dayan

AUG
21
Filmvorführung
20–22 Uhr
Fridericianum, Friedrichsplatz 18, Kassel
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen

Im Jahr 1685 definierte der sogenannte Code Noir rechtswirksam den Status und die Pflichten – nicht allerdings die Rechte – ganzer Klassen der Menschheit auf der Basis ihrer Hautfarbe. Die Artikel des Dekrets hatten normativen Anspruch. Ihre Auswirkungen durchdrangen in den Gesellschaften der Neuen Welt, ganz besonders im amerikanischen Süden, das Denken und prägten Gesetze, die gesellschaftliche Ordnung und den sozialen Umgang.

Den Herrscher, der es erließ, gibt es nicht mehr, sein Regime und dessen Regierungsform sind abgeschafft, das Imperium längst aufgelöst. Die Theorien und Implikationen des Dokuments gelten als überholt und wurden in unseren Köpfen und unserer Selbsteinschätzung durch so wertvolle Schriften wie die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ersetzt.

Und trotzdem gemahnen uns die Wiederkehr von Praktiken wie der Verhaftung von Gangs oder dem Verbannen von Büchern aus Gefängnisbibliotheken, Folterberichte sowie die „lebenden Toten“ in Einzelhaft Jahr für Jahr und Fall für entsetzlichen Fall daran, dass zumindest in den Vereinigten Staaten die Vergangenheit weiterlebt – wie es auch die fantastische Rede von Mitch Landrieu, dem Bürgermeister von New Orléans, vor ein paar Wochen eindrücklich deutlich gemacht hat. In diesem performativen Monolog stelle ich einen rituellen Bezug zu einem Dokument her, das noch nicht tot ist. So wie auch William Faulkner geschrieben hat: „Die Vergangenheit ist nicht tot. Sie ist nicht einmal vergangen.“


​Colin Dayan ist Robert Penn Warren Professor in den Geisteswissenschaften an der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee. Zu ihren Buchveröffentlichungen zählen: Haiti, History, and the Gods; The Law is a White Dog: How Legal Rituals Make and Unmake Persons und With Dogs at the Edge of Life. Demnächst erscheinen ihre Erinnerungen unter dem Titel Blue Book.

Gepostet in ­­­Öffentliche Programme
Verwandte Einträge

Black Athena Reloaded 2: A Trial of the Code Noir (Der Code Noir vor Gericht)

mit Colin Dayan, Pélagie Gbaguidi, Tavia Nyong’o, David Scott und Françoise Vergès

Bücher sind die materiellen Oberflächen von Einschreibungen, durch die politische Fiktionen kollektive Realität werden können. Der Code Noir war ein wirtschaftliches und gesetzliches Dekret, das König…

 Mehr
Kalender
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.