La farsa monea
von Israel Galván, Niño de Elche und Pedro G. Romero

JUN
9–11
Performance
18–20 Uhr
Gottschalk-Halle (Universität Kassel), Gottschalkstraße 20, Kassel
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen

Eine Reflexion über die gesellschaftliche Produktion von Werten innerhalb der Kunst der Armen, der Tradition des Flamencos und der politisch Untergebenen. Die Performer_innen wählen drei verschiedene Münzen aus und spielen und tanzen mit ihnen, während sie das Museum in ein Material- und Körpertheater verwandeln.

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
Verwandte Einträge

Israel Galván, Niño de Elche und Pedro G. Romero

Tänzer, Musiker, Historiker: Trotz ihres unterschiedlichen Hintergrunds können Israel Galván, Niño de Elche und Pedro G. Romero als Erben der Flamenco-Tradition bezeichnet werden – sofern wir unter…

 Mehr
Künstler_innen

La farsa monea

von Israel Galván, Niño de Elche und Pedro G. Romero

Eine dreitägige performative Intervention mit dem Titel La farsa monea vom spanischen Tänzer Israel Galván, dem Sänger Niño de Elche und dem Künstler Pedro G. Romero. Eine Reflexion über die gesellschaftliche…

 Mehr
Kalender
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.