TV Politics: Nipi (voice)
von Isuma Productions

JUL
14
Filmvorführung | 14. Juli: mit einer Präsentation von Norman Cohn, Zacharias Kunuk und Candice Hopkins
20:30 Uhr
BALi-Kinos, Rainer-Dierichs-Platz 1, Kassel
AUG
4
Filmvorführung | 14. Juli: mit einer Präsentation von Norman Cohn, Zacharias Kunuk und Candice Hopkins
20:30 Uhr
BALi-Kinos, Rainer-Dierichs-Platz 1, Kassel
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen

Isuma Productions, Saputi (Fish Traps), 1993, Kanada, Filmstill

Nipi (voice) (1999), Isuma Productions, Kanada, 151 Min. Inuktitut mit engl. Untertiteln

14. Juli: mit einer Präsentation von Norman Cohn, Zacharias Kunuk und Candice Hopkins

Der rapide Wandel vom traditionellen zum modernen Leben hat in Nunavut (wie in vielen post-kolonialen Gesellschaften) zur Konzentration von Macht, Reichtum und Information in den Händen einiger weniger geführt. Nipi (Voice) stellt geht grundsätzlichen Fragen über von Demokratie, Macht und Transformation nach – nicht nur in Nunavut, sondern in Kanada allgemein: eEs geht um Bildung, Religion, Geschlecht, Lifestyle und die ökonomische Verteilung ökonomischer Entwicklung sowie um dier Zusammensetzung und die innere Struktur der neuen Führungsschicht. Nipi (Voice) lauscht den Stimmen der Führer und Stammesältesten der Inuit, bei ihren Gesprächen über Führungsstile – zu Zeiten der alten Lebensweise und der neuen.

Nipi ist Teil der Reihe Unikaatuatiit (Story Tellers).


Norman Cohn is a director and producer as well as secretary-treasurer and co-founder of Igloolik Isuma’s collective

Candice Hopkins ist Kuratorin der documenta 14.

Zacharias Kunuk ist Regisseur als auch Präsident und Mitbegründer des Igloolik Isuma Kollektivs, Kanadas erste unabhängige Inuit-Produktionsfirma (gegründet 1990).

Das Filmprogramm TV Politics nimmt einige der wichtigsten Versuche seit Mitte des 20. Jahrhunderts neu in den Blick, die eine radikale Herangehensweise an die Politik des Fernsehens ausdrückten. Gezeigt werden Filmarbeiten, die überdenken wollten, was das Fernsehen sein kann, während sie zugleich versuchten, eine andere Art der Analyse der sozialen und kulturellen Realität vorzunehmen.

Tickets: 7,50 € / ermäßigt 7 €

Gepostet in Filmprogramm
Verwandte Einträge

TV Politics

Ein Filmprogramm der documenta 14 mit Alberto Grifi, Isuma Productions, Sarah Maldoror, Alanis Obomsawin, Nagisa Oshima und Mohamed Soueid in den BALi-Kinos
22. Juni – 15. September…

 Mehr
Notizen
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.