Oliver Ressler

Oliver Ressler, What Is Democracy?, 2007–2009, Achtkanal-Videoinstallation, Wandtext, Sammlung Nationales Museum für Zeitgenössische Kunst, Athen (EMST), Installationsansicht, ANTIDORON. Die Sammlung des EMST, Fridericianum, Kassel, Foto: Jasper Kettner

„Was ist Demokratie?“ ist nicht eine Frage, sondern in der Tat zwei. Einerseits bezieht sich diese Frage auf die gegenwärtigen parlamentarisch-­repräsentativen Demokratien, die in diesem Projekt kritisch geprüft werden. Andererseits geht die Frage unterschiedlichen Ansätzen hinsichtlich einer Idee nach, wie ein demokratischeres System aussehen und welche organisatorischen Formen ein solches annehmen könnte.

„Was ist Demokratie?“ lautete die Frage, die zahlreichen Aktivist_innen und politischen Analyst_innen in acht Städten der Welt gestellt wurde: Amsterdam, Berkeley, Berlin, Bern, Budapest, Kopenhagen, London, Melbourne, Moskau, New York, Paris, Rostock, San Francisco, Sydney, Taipeh, Tel Aviv, Thessaloniki und Warschau. Die Interviews wurden zwischen 2009 und 2017 aufgezeichnet. Obwohl allen Gesprächspartner_innen dieselbe Frage gestellt wurde, setzte sich das Ergebnis aus einer Vielzahl von ungleichartigen Perspektiven und Standpunkten von Menschen zusammen, die in Nationalstaaten leben, die man üblicherweise als „Demokratien“ bezeichnet.

—Oliver Ressler

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.