Polytechniou 8

Polytechniou 8, Foto: Mathias Völzke

„An einem Frühlingsmorgen in den frühen 1950er Jahren überquerte eine aufgeregte Gruppe junger Hochschulabsolventen den Patision-Boulevard, um zu ihrem Lieblingscafé in der Polytechneiou-Straße zu gelangen. Die Kriege waren vorbei, die Sonne schien, überall in Athen blühte es, und sie hatten gerade am Metsovio-Polytechnikum ihre Bauingenieursdiplome erhalten. Nun waren sie bereit und konnten damit anfangen, Athen aufzubauen.“

In einer Wohnung im ersten Stock der Politechneiou 8 installiert Andreas Angelidakis „Athinaiki Techniki“, ein Büro, das dazu dient, die psychotechnischen Parameter der Konstruktion der Stadt Athen zu untersuchen. In dem Büro werden die rohen Ergebnisse der Untersuchung in Form von Archivmaterialen, gefundenen Objekten, Video-Footage und 3-D-Prints präsentiert, während ein „Bericht“ zur Präsentation in Kassel angefertigt wird.

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.