Panathinaiko-Stadion/Griechisches Olympisches Komitee

Panathinaiko-Stadion, Foto: Yiannis Hadjiaslanis

Ursprünglich im 4. Jahrundert v. Chr. in einer Mulde zwischen den Hügeln Adras und Ardittos über dem Fluss Ilisos errichtet, wurde das Panathinaiko-Stadion während der Regierungszeit von Kaiser Hadrian zu der Hufeisenform umgebaut, in der wir es heute kennen. Um als Austragungsort der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit von 1896 zu dienen, wurde das Stadion auf den antiken Mauern, der römischen Gestalt treu bleibend, in pentelischem Marmor rekonstruiert. An dieser Stelle erklang erstmals die Olympische Hymne mit dem Text des griechischen Dichters Kostis Palamas. Das Stadion ist einer der Schauplätze von Pope.Ls Whispering Campaign.

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.