Keimena #32: Le Président (The President)
von Jean-Pierre Bekolo

Montag, 24. Juli 2017, 24.00 Uhr auf ERT2
Le Président (The President), 2013, Kamerun/Deutschland, 63 Min.
Regie: Jean-Pierre Bekolo

Le Président von Jean-Pierre Bekolo ist ein geistreicher, poetischer und humorvoller Blick auf die abstoßende Wirklichkeit der Macht im postkolonialen Afrika. Staaten werden von Männern regiert, die sich an die Macht klammern und nach Unsterblichkeit gieren. Männern wie Yoweri Museveni in Uganda, Robert Mugabe in Simbabwe, José Eduardo dos Santos in Angola oder Teodoro Obiang Nguema Mbasogo in Äquatorialguinea. Unter ihrer omnipotenten Herrschaft gerät bereits die bloße Vorstellung von einem Staat ohne sie zum Verbrechen.

Die Aufgabe, die Bekolo mit seinem Film Le Président auf sich nimmt, besteht darin, das Unvorstellbare sichtbar werden zu lassen. Indem er das Unvorstellbare herausstellt, verleiht er dem, was danach kommen könnte, Form.

Le Président ist ein Film über das Verschwinden eines altgedienten afrikanischen Präsidenten am Vorabend von Neuwahlen. Journalisten, Rapper und Gefängnisinsassen liefern die Erzählungen dazu. Während sie über eine mögliche Zukunft nachdenken, die auf das Verschwinden des Amtsinhabers folgen könnte, stellen sie die kritische Frage: „Wann weiß man, dass es Zeit ist, abzutreten?“ Der Film selbst lässt uns in die Gedankenwelt des Präsidenten eintreten. Er träumt von seiner Abdankung oder von der Wiederbegegnung mit seiner verstorbenen Frau.

Die Ähnlichkeit dieses Präsidenten mit Paul Biya, dem Präsidenten Kameruns, der seit 1982 an der Macht ist, wird dabei unmissverständlich deutlich. Le Président wurde in diesem Land sofort nach seiner Veröffentlichung verboten, und Bekolo wählte das Exil, um der Wut des Führers zu entgehen. Le Président ist die subtile Voraussage eines Schicksals, dem nicht einmal Diktatoren wie Félix Houphouët-Boigny von der Elfenbeinküste oder Omar Bongo in Gabun entgehen werden, und er prognostiziert die Konsequenzen, die es für diese Länder haben wird.

Wenn die Zukunft unvorstellbar wird, dann bedarf es, will man nicht den Verstand verlieren, der Kühnheit und der Intelligenz von Projekten wie Le Président.

—Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Kurator documenta 14

Gepostet in Öffentliches Fernsehen am 24.07.2017
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.