Deutschlandfunk Kultur
Berlin, Deutschland

APR
8–
SEP
17

Deutschlandfunk Kultur
Klangkunst
Wöchentlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 0.05 Uhr
Redakteur: Marcus Gammel

Radio als Ausstellungsraum für akustische Kunst – das bietet der wöchentliche Klangkunst-Sendeplatz auf Deutschlandfunk Kultur. Seit 1998 gibt es hier Hörstücke von internationalen Künstler_innen. Über 200 Neuproduktionen hat die Redaktion bisher in Auftrag gegeben.

Gründungsredakteur Götz Naleppa bezeichnete den Sendeplatz als „Labor des Radios“. Hier können Klänge, Geräusche, Stimmen ihre eigene künstlerische Bedeutung entfalten – jenseits von Genregrenzen und narrativen oder musikalischen Konventionen. Im Mittelpunkt steht immer die „site-specificity“ des Rundfunks: Die Möglichkeit, mit einer elektromagnetischen Welle eine Vielzahl von Orten und Trommelfellen in Schwingung zu versetzen.

Während des gesamten Zeitraums der documenta 14 erscheinen hier die Auftragswerke von Every Time A Ear di Soun.

Deutschlandfunk Kultur ist das bundesweite Kulturprogramm des nationalen Hörfunks in Deutschland. „Das Feuilleton im Radio“ – mit diesem Anspruch entsteht im Berliner Funkhaus ein einmaliges Angebot für kulturinteressierte Hörer_innen.

Was heißt „Kultur“ im Radio heute? Die Programmmacher wollen den Blick erweitern, Kultur wird dies- und jenseits traditioneller Sparten und Genres beleuchtet. Neue Perspektiven sind gewünscht – auch auf Politik, Gesellschaft und Zeitgeist, die ebenfalls einen festen Platz im Programm haben. Politik wird in ihrem kulturellen Kontext gesehen, Kultur vor dem Hintergrund einer Gesellschaft im Wandel diskutiert. Niveauvoll, aber nicht elitär; neugierig, weltoffen und hintergründig: Deutschlandfunk Kultur ist Kulturradio in seiner modernen Form.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/klangkunst.1021.de.html

Gepostet in Öffentliches Radio
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.