Max Liebermann
(1847–1935)

Max Liebermann, Reiter am Strand, 1908, Öl auf Leinwand
, Sammlung Museumslandschaft Hessen Kassel, Installationsansicht, Neue Galerie, Kassel, documenta 14, Foto: Mathias Völzke

Max Liebermann war sehr wahrscheinlich Deutschlands bedeutendster impressionistischer Maler. In den letzten fünfzehn Jahren seines Lebens war er außerdem Präsident der Berliner Akademie der Künste, bis er 1933 wegen seiner jüdischen Herkunft zum Rücktritt von dem prestigeträchtigen Posten gezwungen wurde. Liebermann malte Dutzende Variationen des Sujets Reiter am Strand und sein Wege kreuzten sich regelmäßig mit denen des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt, der Liebermanns Gemälde über die gesamten zwölf Jahre des Dritten Reichs mit unterschiedlichen Graden von Rechtmäßigkeit kaufte und verkaufte. Ein solches Bild, die Zwei Reiter am Strand von 1901, wurde im Februar 2012 in Cornelius Gurlitts Münchner Wohnung gefunden, dem Erbe des rechtmäßigen Besitzers 2015 restituiert und seitdem von diesem verkauft.

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
OK

Es handelt sich um eine historische Website. Hier erhalten Sie jeweils Details zum Impressum, Datenschutz und weitere Informationen.