Liebe Unterstützer_innen,

vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit The Parthenon of Books der argentinischen Künstlerin Marta Minujín, die nächstes Jahr während der documenta 14 in Kassel zu sehen sein wird.

Die Künstlerin und das Team der documenta 14 laden Sie herzlich ein, Bücher zu spenden, die einst verboten waren oder nicht verbreitet werden durften, nun aber wieder verlegt werden. Vom 19.–23. Oktober 2016 wird die documenta 14 auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast sein, um Buchspenden für The Parthenon of Books entgegenzunehmen. Wenn Sie die Buchmesse besuchen, dann kommen Sie doch bei uns auf der Agora vorbei. Sie sind herzlich eingeladen, auch über die Zeit der Frankfurter Buchmesse hinaus Bücher per Post zu schicken oder sie persönlich in Athen oder Kassel abzugeben.

Füllen Sie bitte das Formular in Deutsch oder Englisch aus, damit wir Ihre Spende einordnen können. Sie können auch mehrere Exemplare des gleichen Titels spenden, dafür ist nur ein Formular nötig. Bitte drucken Sie das Formular aus und legen Sie es der Spende bei. Die Auswahl der Spenden für The Parthenon of Books obliegt einem Validierungsprozess. Es besteht kein Rechtsanspruch seitens der Spender, dass die Bücher für The Parthenon of Books genutzt werden. Mit Ihrer Spende stellen Sie die Bücher documenta 14 zur freien Verfügung.

Marta Minujín und das Team der documenta 14 danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

Spendenformular
Spendeninformationen

Persönliche Abgabe der Spende in Frankfurt am Main, Deutschland
Wenn Sie Bücher in Frankfurt am Main abgeben möchten, finden Sie uns während der Frankfurter Buchmesse auf der dortigen Agora.

Öffnungszeiten der Frankfurter Buchmesse
19.–21. Oktober 2016, 9:00 bis 18:30 Uhr
22.–23. Oktober 2016, 9:00 bis 17:30 Uhr

Persönliche Abgabe oder postalischer Versand der Spende nach Athen, Griechenland
Wenn Sie Bücher in Athen abgeben möchten oder sie auf dem Postweg dorthin versenden wollen, nutzen Sie bitte diese Adresse:

documenta 14 at Parko Eleftherias
Athens Municipality Arts Center
Attention: The Parthenon of Books
Leoforos Vasilissis Sofias
GR-11521 Athens

documenta 14 at Polytechnion

Athens School of Fine Arts
Prevelakis Hall
Attention: Parthenon of Books
Patission 42
GR-10682 Athens

Wenn Sie Bücher persönlich in Athen abgeben möchten, nutzen Sie bitte diese Adresse:

Athens City Hall
Athinas 63
GR-10552 Athens

Patakis Bookstore
Akadimias 65
GR-10678 Athens

Persönliche Abgabe oder postalischer Versand der Spende nach Kassel, Deutschland
Wenn Sie Bücher in Kassel abgeben möchten oder sie auf dem Postweg dorthin versenden wollen, nutzen Sie bitte diese Adresse:

documenta 14
documenta und Museum Fridericianum gGmbH
Stichwort: The Parthenon of Books
Friedrichsplatz 18
D-34117 Kassel

Wenn Sie Bücher persönlich in Kassel abgeben möchten, nutzen Sie bitte diese Adresse:

Rathaus Kassel
Obere Königsstraße 8
D-34117 Kassel

Hofbuchhandlung Vietor GmbH
Ständeplatz 17
D-34117 Kassel

Buchhandlung Vogt
Friedrich-Ebert-Straße 31
D-34117 Kassel

unibuch
Gottschalkstraße 8
D-34127 Kassel

Buchhandlung am Bebelplatz
Friedrich-Ebert-Straße 130
D-34119 Kassel

Antiquariat & Verlag Winfried Jenior
Marienstraße 5
D-34117 Kassel

Brencher Buchhandlung Wilhelmshöhe
Wilhelmshöher Allee 273
D-34131 Kassel

Café Buch-Oase
Germaniastraße 14
D-34119 Kassel

Zu beachten: Wenn Ihre Spende mehr als 500 kg wiegt, schreiben Sie uns bitte vor Versand eine Email an books@documenta.de oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer +49 (0) 561 70 727 727 an.

Das Projekt

Für die documenta 14 entwickelt die argentinische Künstlerin Marta Minujín ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum, das auf ihre Installation El Partenón de libros aus dem Jahr 1983 zurückgeht und eine Replik des ikonischen Parthenon Athens in Kassel zeigen wird.

Mit El Partenón de libros griff Minujín den Parthenon als ästhetischen und politischen Archetypus der Demokratie auf, die in ihrer Heimat Argentinien durch die zivil-militärische Diktatur korrumpiert worden war. Diese war bis 1983 an der Macht und ließ in ihrem systematischen Versuch subversive Kultur zu zerstören, mehrere hunderttausend Bücher verbieten und verbrennen.

Minujíns Intention war es, das demokratische Ideal gerade zu dem Zeitpunkt wieder in Umlauf zu setzen, als die Militärjunta zu Fall gebracht worden war. Für dieses künstlerische Projekt öffentlicher Partizipation wurden tausende von Büchern – die aus Kellern stammten, wo sie von den Militärbehörden nach ihrer Beschlagnahme gelagert wurden – an einem Replikat des griechischen Parthenons angebracht, das aus Metallrohren erbaut worden war und an der Kreuzung zweier repräsentativer Hauptstraßen von Buenos Aires stand. Nach fünf Ausstellungstagen kippten zwei Kräne das Gerüst leicht zur Seite und die Bücher wurden den Zuschauer_innen und Vertreter_innen öffentlicher Büchereien ausgehändigt.

El Partenón de libros wird für die documenta 14 als The Parthenon of Books erneut errichtet und mit bis zu 100.000 Büchern aus aller Welt bestückt. Einige dieser Bücher waren jahrelang verboten, werden nun aber wieder legal verbreitet, andere werden in manchen Ländern verlegt, sind woanders aber untersagt. Um diesen neuen Parthenon verwirklichen zu können, möchten wir Sie um Ihre Unterstützung bitten, entsprechende Bücher zu spenden.

Kontakt

Wenn Sie Fragen zu dem Projekt oder Ihrer Spende haben, stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung.

Telefon Kassel: +49 (0)561 70 727 727
Telefon Athen: +30 210 300 406 9
Email: books@documenta.de