Transmissions
von Soundwalk Collective

00:00/49:31

Der kompositorische Ansatz des Soundwalk Collective verbindet Anthropologie, Ethnografie, nichtlineares Erzählen, Psychogeografie, die Beobachtung der Natur und Übungen in Aufnahme und Synthese. Das Quellenmaterial der Gruppe steht immer in einem Zusammenhang mit besonderen Orten, seien sie natürlich oder künstlich. So erfordert auch ihr Arbeitsprozess ausgedehnte Erkundungsreisen und Feldforschung. Transmissions vereint vier bislang unveröffentlichte Studiokompositionen der in New York und Berlin ansässigen Künstler-Musiker: Bessarabia, Empty Quarter, Medea und Ulysses Syndrome. Sie sind das Ergebnis ausführlicher Reisen im Mittelmeerbecken, rund um das Schwarze Meer, durch die Wüste Rub' Al-khali und in der früher Bessarabien genannten Region mit dem Zweck, dort Landschaften zu verorten, sie zu ent-orten und Hertz-Wellen aufzuzeichnen. Abgehörter Funk, Stimmfragmente, singender Sand, Kurzwellenübertragungen, Archivaufnahmen, verschwundene Welten, chaotische Harmonien, bange Momente der Verwirrung, hörbare Entropie, Hochgefühl und eine nie endende Suche nach Schönheit - was immer das meint - versinken im Chaos.

Sämtliche Musik komponiert und produziert von: Soundwalk Collective (Stephan Crasneanscki, Simone Merli, Kamran Sadeghi); Abmischung: Kamran Sadeghi; Mastering: Stefan Betke, ~Scape Mastering, Berlin

Besonderen Dank an: Dischi Fantom, Fondazione Marevivo, Centropa Foundation, Alliance Française

Nächste Ausstrahlung: 6. September 2017, 12:00 (UTC+3)

Gepostet in Öffentliches Radio