ALLGEGENWART (OMNIPRESENCE document 1)
von Jace Clayton

00:00/58:18

ALLGEGENWART ist ein neues Chorstück von Jace Clayton, das in Reaktion auf die aggressive Beleuchtung seines Harlemer Wohnviertels durch die Polizei entstanden ist. Der Chor fasst die grellen Scheinwerfer als Ausdruck behördlicher Feindseligkeit gegenüber dem Schwarzsein auf und öffnet, indem er zu den Lichtern singt, einen Raum der Kontemplation: dieser setzt sich mit der Geschichte der Chormusik als heiliger Lobpreisung einer höheren Macht auseinander und gibt zugleich einer Gefängnisinfrastruktur eine neue Bedeutung. Für ALLGEGENWART stellt Clayton einen Chor aus neun Sängern zusammen, der Auszüge des Werks auf dem Gelände eines ehemaligen Krematoriums in einem öffentlichen Konzert aufführt. Dessen Aufzeichnung bearbeitet Clayton anschließend zu einer einstündigen radiophonischen Komposition für Stimme und Elektronik.

Nächste Ausstrahlung: 17. Juli 2017, 02:00 (UTC-3)

Gepostet in Öffentliches Radio