Unpacking Burckhardt im Peppermint
mit Helmut Holzapfel, Monika Nikolic und Martin Schmitz

FEB
15
19 Uhr
Peppermint, Untere Karlsstraße 8, Kassel
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen

„Und wenn man uns in 2000 Jahren einmal ausgräbt, und die Kenntnis unserer Schrift ist verlorengegangen, so wird man uns nach nichts anderem beurteilen können als nach dem Stadtbild.“
—Lucius Burckhardt, Stadtplanung und Demokratie (1957)

das documenta 14 Team begutachtet die eingelagerte Burckhardt-Bibliothek zusammen mit Helmut Holzapfel, Januar 2016, Foto: „eine Erfahrung" 

Eine Auswahl von Büchern aus der Burckhardt-Bibliothek im „eine Erfahrung“-Raum Peppermint, November 2016, Foto: Liebschuh

Der Künstlerische Leiter der documenta 14 Adam Szymczyk stellt Unpacking Burckhardt vor, Peppermint, 2. November 2016, Foto: Liebschuh

Notizen und eine Auswahl von Büchern aus der Burckhardt-Bibliothek von documenta 14 Kurator Dieter Roelstraete für den ersten Abend von Unpacking Burckhardt, 2. November 2016, Foto: Liebschuh

Prof. Martin Schmitz (Lucius & Annemarie Burckhardt Professur) diskutiert Elemente der Burckhardt-Bibliothek mit Studierenden der Kunsthochschule Kassel, Foto: Liebschuh

Die Reihe Unpacking Burckhardt wird mit einer kleinen Grabung fortgesetzt. Graben – das heißt also in die unterirdischen Schichten der Landschaft und des Erbes eindringen – werden die drei urbanen Fußgänger_innen und Expert_innen Prof. Dr.-Ing. Helmut Holzapfel (Leiter Zentrum für Mobilitätskultur), die Fotografin Monika Nikolic und Prof. Martin Schmitz (Lucius & Annemarie Burckhardt Professur der Kunsthochschule Kassel). Sie machen uns sowohl auf den Fußverkehr als auch auf den Verkehr von Ideen aufmerksam, den Lucius und Annemarie Burckhardt angestiftet haben.

Annemarie und Lucius Burckhardt (1930–2012 sowie 1925–2003) waren zwei Querdenker der Universität Kassel, deren Gedanken die Arbeit an der documenta 14 wesentlich beeinflussen. Die Bibliothek der Burckhardts wird von dem Vermittlungsprogramm „eine Erfahrung“ der documenta 14 im Peppermint ausgerichtet und nach und nach in monatlich stattfindenden Veranstaltungen ausgepackt. Zusätzlich zu den Abendveranstaltungen steht die Bibliothek den Leser_innen jeden Dienstag und Freitag von 10 bis 13 Uhr offen.

Gepostet in Vermittlungsprogramm
Verwandte Einträge

Unpacking Burckhardt im Peppermint
mit Inge Nabuurs, Erwin van Doorn und Alicja Melzacka

Nabuurs & van Doorn, Burckhardtstrasse, 2007, Intervention dOCUMENTA 12, Foto: ND2+

Nabuurs & van Doorn, I do like the fact that you have been working…

 Mehr
Kalender

Unpacking Burckhardt im Peppermint
mit ​Contemporary And (C&) und KUNCI

„School is Dead!“, ruft der Einband von Everett Reimers Buch aus dem Jahr 1971 von einem Regal in Lucius und Annemarie Burckhardts Bibliothek herab. Als Aufruf zur Neubewertung formaler Wissensstrukturen…

 Mehr
Kalender

Burckhardt Bibliothek Öffnungszeiten

Annemarie und Lucius Burckhardt (1930–2012 und 1925–2003) waren zwei mit der Universität Kassel verbundene Querdenker. Ihre Bibliothek wird nach und nach in monatlich stattfindenden Veranstaltungen…

 Mehr
Kalender

Unpacking Burckhardt im Peppermint

mit Gerhard Lang und LAGE

Gerhard Lang, Cloud Walk 5 – Entering the Cloud, 21.12.97, Foto: Irene Graham, © VG Bild-Kunst, Bonn

Foto: Liebschuh…

 Mehr
Kalender

Unpacking Burckhardt fängt im Peppermint an

„Ich packe meine Bibliothek aus. Ja. Sie steht also noch nicht auf den Regalen, die leise Langeweile der Ordnung umwittert sie noch nicht.“
—Walter Benjamin…

 Mehr
Kalender