A Reading That Loves – A Physical Act
von Yael Davids

JUN
7–13
Performance
13–14 Uhr, 19–20 Uhr
Neue Galerie, Schöne Aussicht 1, Kassel
SEP
11–17
Performance
13–14 Uhr, 19–20 Uhr
Neue Galerie, Schöne Aussicht 1, Kassel
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen

Yael Davids, A Reading That Loves—A Physical Act, 2017, Installation und Performance, Neue Galerie, Kassel, documenta 14, Foto: Émile Ouroumov

Yael Davids Materialzusammenstellung, die bei diesen täglichen Performances zur Geltung kommt, rührt aus ihrem Interesse für die expressionistische Malerin Cornelia Gurlitt als einer von zahlreichen marginalisierten Frauengestalten.

In Zusammenarbeit mit Sher Doruff, taisha ciara paggett und Thijs Witty

Mit: Miriam J. Carranza, Robin Damm, Lisa Karkos, Norgard Kröger, Sophia Landzettel, Constanze Lewandowsky, Marie Schomerus

Gepostet in Öffentliche Ausstellung
Verwandte Einträge

Yael Davids

Du gabst mir einen Gesichtsschutz mit stahlblauem Kopfgurt: „Hier, nimm eine Glasmaske.“ Wir lachten leise angesichts der offensichtlichen, wenn auch keineswegs amüsanten Anspielung. Ich fragte, ob…

 Mehr
Künstler_innen

Salon de Tomb: The Salon/Library as a Portrait

von Yael Davids

Die Präsentation wird eröffnet, und hervor tritt der Salon/die Bibliothek resonanter Körper. Davids stellt die Frage: „Wie zeichnet man seine eigene Bibliothek auf? Wo klingt der Vorgang, eine Bibliothek…

 Mehr
Kalender