Hallucinations / Live / Cinema / Festival

JUN
22–24
19 Uhr
Griechisches Filmarchiv (Tainiothiki), Iera Odos 48 und Megalou Alexandrou 134-136, Athen
Zum iCal oder Google Calendar hinfügen

Hallucinations ist ein dreitägiges Festival unter der Leitung des Künstlers Ben Russell, das von einem temporären Kollektiv aus internationalen Medienkünstler_innen, Kurator_innen und Kritiker_innen organisiert wird und sich mit dem Kino als Bühne und Metasubjekt befasst. Die Veranstaltungen sind – wie der Name des Festivals erahnen lässt – äußerst vielfältig. Von Expanded-Cinema-Vorstellungen (Ken Jacobs, USA) bis zu Workshops zum abstrakten Film (Makino Takashi, Japan), von 16-mm-Kurzfilm-Präsentationen (Ximena Cuevas, Mexiko) bis zu spätabendlichen 35-mm-Spielfilm-Vorführungen im Freien (Ulrike Ottinger, Deutschland), von postkolonialem Diskurs (Filipa César, Portugal) bis zu Virtual-Reality-Architektur (Peter Burr, USA), von Live Cinema (Jean-Pierre Bekolo, Kamerun) bis zu lasersensitiven Musik-Performances (MSHR, USA) – Hallucinations ist eine intensive, visionäre Erfahrung, eine kollektive Antwort auf die politische Demenz dieses historischen Augenblicks.

Jean-Pierre Bekolo, Peter Burr, The Callas, Filipa César, Ximena Cuevas, Alexandre Estrela, Lyra Hill, Ken Jacobs, Shanay Jhaveri, Kapwani Kiwanga, Kerrabing Film Collective, Lucky Dragons, Makino Takashi, MSHR, Sana Na N’Hada, Ulrike Ottinger

Gepostet in Öffentliche Ausstellung